Please ensure Javascript is enabled for purposes of website accessibility

ALLES IM PFANDGLAS

Ja genau: Wir nutzen ab sofort für unser komplettes GUTDING-Sortiment das offizielle Mehrwegglas. Also auch für unsere vier Aufstrich-Bestseller SEFA, TONI, BRO und BOLLE. Du kennst die großen Pfandgläser vom Joghurt – das “Landliebe-Glas” – und die kleinen vielleicht von Sahne und Cremé Fraîche von der Molkerei Schrozberger. Das kleine Glas ist noch nicht so bekannt und verbreitet, aber das wollen wir ändern. Wir sind so glücklich, dass wir den Schritt zu ganz-und-gar-offiziellem-Mehrweg jetzt zum Jahreswechsel schaffen.

Nun, Du fragst Dich bestimmt, was daran so schwer ist?

Da war unsere Unsicherheit. Würden uns unsere Geschäftspartner:innen bei diesem Schritt begleiten? Was, wenn uns der Aufstrich-Umsatz-Part wegbricht? Wir alle wissen, dass Veränderung des Mutes bedarf. Erst recht, wenn sie die eigene Existenz betrifft. Rado und ich haben uns dazu entschlossen, auf unsere Fanbase zu setzen und ihr zu vertrauen. Also auf Dich! Du kennst ja unsere Brotaufstriche, liebst sie wohlmöglich und bringst bestimmt die Bereitschaft mit, Dich mit uns für PRO MEHRWEG zu entscheiden. Da Du bemüht bist, bewusst einzukaufen, kannst Du Dir auch vorstellen, den Schritt vom 100g Füllgewicht auf 250g mitzugehen. Noch gibt es nämlich nur die zwei Pfandgläser in Deutschland. Noch!

Wir haben uns entschieden Mehrweg zu pushen und ein Zeichen zu setzen, damit sich etwas verändert. Und wir möchten Antworten geben auf etwaige zweifelnde Gedanken, die Dir kommen könnten:
“Ja toll, aber da ist ja mehr als das Doppelte im Glas! Wie soll ich das denn so schnell aufessen? Das wird mir doch superschnell schlecht!”
Unsere Oma würde jetzt sagen: “Geh immer mit einem frischen Messer ins Glas und stelle es jedes mal in den Kühlschrank zurück, dann halten sie sich bis zu zwei Wochen!”
“Ja, aber vorher hab ich € 4,50 gezahlt und jetzt soll ich € 6,- zahlen? Bei Bolle sogar € 6,50? Ich bin doch kein Krösus!”
“Alles Ansichtssache. Der neue 100g-Preis liegt jetzt nämlich bei 2,40 statt vorher 4,50. Das ist ein klarer Preisvorteil.”
“Habt ihr uns dann vorher über den Tisch gezogen?”
“Die Weckgläser waren 3x teurer als die Pfandgläser und dazu noch im Handling sehr aufwendig. Das Verschließen mit dem Glasdeckel, Gummiring und den Klämmern war im Vergleich zum Schraubverschluss sehr arbeitsintensiv. Auch das Etikettieren hat deutlich länger gedauert, als bei Gläsern mit einem geraden Rand. Diese Preisvorteile geben wir nun weiter, weil wir deutlich weniger Arbeit haben beim Abfüllen und Etikettieren.”

Wir sind mit unserer Mehrweg-Entschlusskraft auch dabei, den großen Gedanken Mehrweg zu pushen und sehen bereits, dass sich in unserer Gesellschaft kräftig was bewegt! Immer mehr Firmen entscheiden sich dazu, die beiden bestehenden Pfandgläser aus dem Molkerei-Bereich zu nutzen. Wir sind ganz aktiv in einer Pfand-Community die sich seit eineinhalb Jahren trifft und immer größer wird. Wir werden immer mehr und helfen wo wir nur können, um unser Wissen zu teilen, damit es noch mehr werden. Im kommenden Jahr werden wir, die Pfand-Community sogar einen Mehrwegverband gründen. Hauptsächlich sind wir StartUps aktiv, doch langsam kommen auch die großen Player dazu. Wir “Kleinen” werden immer mehr ernst genommen. Unser aller Entschlusskraft wird sichtbarer und nimmt Fahrt auf. Es läßt mein Herz hüpfen, denn jetzt sprechen sogar Firmen wie Landliebe mit uns und gemeinsam gründen wir nächstes Jahr sehr wahrscheinlich einen Mehrweg-Pool der die vier Glasformen (Milch- und Sahneflasche, Joghurt- und Sahneglas) managt. Aber dazu ein anderes Mal mehr. Ich merke, wie mich mein Lieblingsthema ergreift und ich mich zu verlieren beginne. Verzeih!

Also, hier gehts zum pfandtastischen Bolle, Toni, Sefa und Bro in unserem Online-Shop – und Geschenke mit unseren Aufstrich-Bestsellern haben wir übrigens auch!

Freugrüße,
Agapi

p.s. und Rado läßt auch schön grüßen.

Schreibe einen Kommentar