WIESO KOSTEN SIE WAS SIE KOSTEN?

Wieso unsere Aufstriche kosten was sie kosten

Unsere Zutaten machen es und wir. Cashew z.B. ist in den letzten drei Jahren um 100% teurer geworden. Im Schnitt müssen wir mittlerweile ca. 30% mehr für alle Zutaten zahlen, als noch 2015. Seit unserer Gründung haben wir die Preise unserer Aufstriche stabil halten können. Wir haben versucht, die laufenden Preiserhöhungen bei den Zutaten durch durchdachte und geschmeidigere Arbeitsabläufe aufzufangen. Doch wir machen eben ehrliche Produkte – wir mischen nichts Günstiges darunter, wie Hefeextrakt oder Sonnenblumenöl – wir benutzen wertvolle Zutaten und das in überschaubarer Anzahl. Das schmeckt man doch auch, oder?

Unsere Aufstriche gönnt man sich oder verschenkt sie! Ja, man geht damit achtsam um, so wie auch wir sie mit viel Liebe und mit der Hand herstellen. Drum sind wir auch teurer als die Großen. Wir sind eine kleine Manufaktur. Nichts gegen Industriebetriebe, aber mann kann uns nicht vergleichen. Wir malen sogar die Bilder selbst – jedes einzelne Glas bekommt einmal die volle Aufmerksamkeit.

Unsere Vorzüge? Wir benutzen keinen Zucker, außer bei Bolle, unserer Zwiebelkonfitüre, da verwenden wir Rohrohrzucker. Alle unsere Aufstriche sind glutenfrei und wir verwenden die original Weckgläser, um so wenig Müll wie möglich zu machen. Du kannst sie wiederverwenden oder sammeln und uns zurückschicken. Nutze gerne unseren Mehrweg-ja-bitte-Service.

Und zu guter Letzt, falls man jedesmal ein sauberes Messer benutzt, dann halten unsere Aufstriche bis zu zwei Wochen im Kühlschrank.

Wir hoffen auf Euer Verständnis,
Agapi+Rado

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.