15. November bei der Marktzeit in Hamburg

Es war ein so wunderschön-berührender Tag heut auf dem Martinsmarkt in der Nienstedtener Waldorfschule.

Ich danke all den lieben Menschen, die gezielt oder ausversehen bei uns vorbei gekommen sind und freudig-fröhlich probiert und eingekauft haben. Es waren so viele interessierte Menschen an unserem Stand. Ich bin ganz beseelt. Die Gespräche konnten sogar ab und an tiefer als „Schnucki ist ein Paprika-Auberginen-Pesto …“ gehen und der Austausch und die Begegnungen mit Euch haben mich wieder sehr berührt.

Beglückt hat mich auch, dass viele Besucher das Piment d’Espelette – den Champagner unter den Chilis kannten – den wir jetzt auf den Märkten in Bio-Qualität anbieten und damit allein auf weiter Flur sind. Irre, Hut ab! Ich hab es erst durch Rado kennengelernt.

Und jetzt möchte ich noch ein lautes Danke an Paula aussprechen. DANKE für Deine Tatkraft – ohne Dich wäre ich aufgeschmissen gewesen!!! Danke Susanne für die herzliche Gastfreundschaft und den famosen Standplatz! Danke liebes Helfer-Team für den Strom und das Am-Ende-tragen-helfen. Es war eine herrlich-schöne Stimmung bei Euch. Ich komme gerne wieder!

Ja und am nächsten Samstag sind wir wieder bei der MARKTZEIT in der Fabrik in Hamburg-Ottensen von 9:30 bis 15 Uhr. (Barnerstraße 36). Ich werde auch für genügend KABOOM sorgen – versprochen!

GUTDING_martinsmarkt_nienstedten_0501

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.